Dr. Axel Bernstein

Dr. Axel Bernstein
Zusammenarbeit der Länder SH und HH

| Nr. 229/10

Björn Thoroe sollte dringend die Bundeswehr im Auslandseinsatz besuchen

Angesichts der Pressemitteilung 184/2010 des LINKEN-Abgeordneten Björn Thoroe und dessen bisherigen verbalen Attacken auf Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr hat der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Axel Bernstein, dem LINKEN Abgeordneten einen Besuch von Einrichtungen der Bundeswehr im Auslandseinsatz angeraten:

„Viele bisherige Äußerungen des Abgeordneten Thoroe konnte man als Geschwätz eines unverbesserlichen Linksradikalen abtun. Die heutige Bezeichnung Schleswig-Holsteins als „Kriegsgebiet“ kann nicht unwidersprochen bleiben. Kein Abgeordneter des Schleswig-Holsteinischen Landtags arbeitet derart geschmacklos mit Kriegsrhetorik wie der angebliche Pazifist Thoroe“, erklärte Bernstein in Kiel.

Bernstein empfahl Thoroe dringend, Einrichtungen der Bundeswehr im Auslandseinsatz zu besuchen, und diese dort auf Patrouillen zu begleiten. Denn dessen bisherige Äußerungen zu diesem Thema seien ein deutliches Zeichen dafür, dass dieser nicht die geringste Vorstellung davon habe, was Soldaten tun:

„Es bleibt zu hoffen, dass Thoroe dann etwas vorsichtiger mit Begriffen wie „Kriegsgebiet“ umgehen würde. Und es bleibt zu hoffen, dass er unseren Soldatinnen und Soldaten anschließend den Respekt entgegen bringen würde, den sie verdienen“, so Bernstein abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren