Hans-Jörn Arp

Hans-Jörn Arp
Parlamentarischer Geschäftsführer, Verkehr

| Nr. 160/09

Das wichtigstes Verkehrsprojekt der Legislaturperiode nimmt die nächste Hürde

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag hat die heutige Einleitung des Planfeststellungsverfahrens für die Elbquerung bei Glückstadt begrüßt:

„Die schnelle Einleitung des Verfahrens ist ein klarer Erfolg des CDU-geführten Wirtschaftsministeriums. Unter Rot/Grün wurde das Projekt blockiert. Ohne die Union wäre es niemals realisiert worden.“

Bereits in ihrem Regierungsprogramm 2005/10 hatte die CDU den beschleunigten Bau der A 20 mit einer festen Elbquerung bei Glückstadt und einer Anbindung an das niedersächsische Fernstraßennetz als das wichtigste Verkehrsprojekt für die Zukunft unseres Landes bezeichnet.

„Auch im Koalitionsvertrag haben wir dieses Projekt auf Platz 1 der Straßenverkehrsprojekte gesetzt. Jetzt wird es realisiert. Das ist ein gutes Signal für den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein“, so Arp abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren