Astrid Damerow

Astrid Damerow
Europapolitik

| Nr. 287/13

Der Gedenktag der Deportation von Sinti und Roma ist eine Mahnung gegen das Vergessen

Zum heutigen (16. Mai 2013) Gedenktag anlässlich der Deportation von Sinti und Roma in Schleswig-Holstein erklärt die minderheitenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Astrid Damerow:

„Der heutige Gedenktag anlässlich der Deportation von Sinti und Roma am 16. Mai ist eine Mahnung gegen das Vergessen der Grausamkeiten gegen Minderheiten in der Zeit des Nationalsozialismus, und gleichzeitig ein Aufruf zu Toleranz und echter Integration von Minderheiten in unsere Gesellschaft“.

Hinter jeder Verfolgung, Erniedrigung und Deportation stecke ein furchtbares Schicksal für die Betroffenen und deren Angehörige. Der heutige Gedenktag erinnere alle demokratischen Kräfte daran, dass unsere Demokratie geschützt werden und jeder Form von Extremismus und Gewalt frühzeitig die Stirn geboten werden müsse.

„Eine starke Demokratie, gelebte Toleranz und die Integration von Minderheiten in die Gesellschaft sind die besten Gegenmittel zur Bekämpfung von Rassismus und Gewalt“, so Damerow abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren