Jens-Christian Magnussen

Jens-Christian Magnussen
Energiepolitik

| Nr. 232/10

Die 100.000 sind wieder im Blick

Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Jens-Christian Magnussen:

Angesichts der Lage, in der wir uns noch vor wenigen Monaten befunden haben, ist die Entwicklung auf dem schleswig-holsteinischen Arbeitsmarkt mehr als erfreulich. Das ist auch ein Erfolg der bürgerlichen Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik. Jetzt streben wir kurzfristig wieder eine Arbeitslosenzahl von unter 100.000 an.

Die Koalition von CDU und FDP stelle weiter die Weichen für die Fortsetzung dieses Trends. Wir wollen uns bei der Wirtschafts- und Arbeitsmarktentwicklung in der Spitzengruppe in Deutschland festsetzen, so Magnussen.

Sorge bereite ihm allerdings, dass der Fachkräftemangel sich weiter verschärft. Unsere Wirtschaft kann ihr gesamtes Potential nur dann ausschöpfen, wenn sie den Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern decken kann. Qualifiziertes Personal darf in unserer Wirtschaft nicht zum limitierenden Faktor werden, mahnt Magnussen.

Die Ausbildung der nachwachsenden Generationen müsse weiter verbessert und die Weiterqualifizierung von Arbeitslosen und Arbeitnehmern fortgesetzt werden. Die Landesregierung setzt hierbei alle Hebel in Bewegung. Gleiches gilt für die Bundesagentur für Arbeit, so Magnussen abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren