Hans-Jörn Arp

Hans-Jörn Arp
Parlamentarischer Geschäftsführer, Verkehr

| Nr. 360/15

Die Macht von Fledermäusen, Wachtelkönigen und Schlammpeitzger muss eingedämmt werden

Zu den heute (7. August 2015) vorgestellten Zwischenergebnissen der Fledermauszählungen an der A 20 erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer und verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Hans-Jörn Arp:

„Es ist richtig, dass die Natur besonders geschützt ist und Infrastrukturprojekte am Naturschutz auszurichten sind. Dass Fledermäuse, Wachtelkönige und Schlammpeitzger aber mittlerweile eine solche Macht haben, sogar wichtige Verkehrsprojekte zu verhindern, geht wirklich zu weit. Das lässt sich auch keinem vernünftig denkenden Bürger mehr erklären. Hier muss dringend die Balance wiederhergestellt werden.“

Es sei auch für die betroffenen Regionen schädlich, wenn wirtschaftliche Entwicklungen durch einen überzogenen Naturschutz in diesem Maße ausgebremst würden.

„Wenn am Ende mittelständische Unternehmen woanders hinziehen und die Leistungsträger ihre Arbeitsplätze verlieren, dann wird es schwer, Naturschutz überhaupt noch zu vermitteln. Auch im Interesse des Naturschutzes ist es wichtig, dass die Interessen besser miteinander abgewogen werden“, erklärte Arp.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren