Astrid Damerow

Astrid Damerow
Europapolitik

| Nr. 596/14

Die Verzögerung der Flüchtlingsaufnahme in Boostedt zeigt einmal mehr die Konzeptlosigkeit der Landesregierung

Die flüchtlingspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Astrid Damerow, sieht in der Verzögerung der Ankunft der Flüchtlinge in Boostedt ein weiteres Zeichen der Konzeptlosigkeit der Landesregierung:

„Das Innenministerium hat ein Jahr zu spät angefangen, sich auf die zunehmenden Flüchtlingszahlen einzustellen. Deshalb müssen die Flüchtlinge weiterhin nach zwei Wochen auf die Kommunen verteilt werden. Die Leidtragenden dieser Untätigkeit sind die Flüchtlinge und die Kommunen“, erklärte Damerow in Kiel.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren