Dr. Axel Bernstein

Dr. Axel Bernstein
Zusammenarbeit der Länder SH und HH

Telekommunikation | | Nr. 467/15

Endlich steht durch die Mindestspeicherfristen ein wichtiges Ermittlungsinstrument wieder zur Verfügung

Der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Axel Bernstein, hat die heutige (16. Oktober 2015) Zustimmung des Deutschen Bundestages zu Mindestspeicherfristen für Telekommunikationsdaten begrüßt:

„Es ist gut, dass unsere Ermittlungsbehörden durch die Mindestspeicherfristen wieder auf ein wichtiges Ermittlungsinstrument in der modernen Strafverfolgung zurückgreifen können“, erklärte Bernstein in Kiel.

Endlich sei der untragbare Zustand, dass die Aufklärung schwerster Straftaten in diesem Bereich dem Zufall überlassen blieb, zu Ende.

Er gehe davon aus, dass der von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) eingebrachte Entwurf den europa- und verassungsrechtlichen Vorgaben entspreche.

„Der Bundesjustizminister wird seine Hausaufgaben gemacht haben“, so Bernstein.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren