| Nr. 244/07

Freiwilligkeit ist immer besser als Zwang

Die naturschutzpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Herlich Marie Todsen-Reese, hat heute (22. Juni) die erste positive Bilanz von Umweltminister Dr. Christian von Boetticher zum Vertragsnaturschutz in Schleswig-Holstein begrüßt:

„Die Zunahme des Vertragsnaturschutzes in Schleswig-Holstein um über 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ist zunächst einmal eine gute Nachricht für den Naturschutz in Schleswig-Holstein.“ Das Ergebnis sei deshalb auch eine eindrucksvolle Bestätigung der Amtsführung des Umweltministers: „Christian von Boetticher ist es in kürzester Zeit gelungen, über Jahre verloren gegangenes Vertrauen der Landwirte in die Landesregierung wieder herzustellen“, erklärte die Naturschutzexpertin.

Die CDU-Fraktion des Schleswig-Holsteinischen Landtags habe immer gesagt, dass Naturschutz nur gemeinsam mit den Menschen erfolgreich sein könne. Das herausragende Ergebnis im letzten Jahr habe bewiesen, dass die CDU mit dieser Strategie Recht hat: „Überzeugende Argumente und Anreize sind besser als Reglementierungen und Verbote. Freiwilligkeit ist immer besser als Zwang“, so Todsen-Reese abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren