Hans-Jörn Arp

Hans-Jörn Arp
Parlamentarischer Geschäftsführer, Verkehr

| Nr. 442/14

Meyer hat schon ein halbes Jahr verbummelt

CDU-Verkehrsexperte Hans-Jörn Arp hat Verkehrsminister Reinhard Meyer nach der heutigen (09. September 2014) Vorstellung des Gutachtens vorgeworfen, bei der Planung eines Ersatzbauwerkes bereits ein halbes Jahr verbummelt zu haben:

„Die einzige Neuigkeit des heutigen Pressetermins besteht darin, dass von der knappen zwölfjährigen Restnutzungsdauer bereits ein halbes Jahr vergangen ist. Meyers Ankündigung weiterer Gutachten darf keine Ausrede für mangelnde Entscheidungen sein. Unsere Unternehmer brauchen endlich einen verlässlichen Zeitrahmen. Wenn die Landesregierung diese Fakten nicht liefert, werden die Unternehmer durch Abwanderung Fakten schaffen. Denn während der Schleswig-Holsteinische Verkehrsminister Gutachten um Gutachten in Auftrag gibt, bröckelt die Brücke weiter. Meyer hätte längst mit der Planung beginnen müssen“, erklärte Arp in Kiel.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren