Hans-Jörn Arp

Hans-Jörn Arp
Parlamentarischer Geschäftsführer, Verkehr

| Nr. 324/08

Neuanfang ermöglichen

Zum Insolvenzantrag der Lindenau-Werft erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag, Hans-Jörn Arp:

„Die Werft verdient einen Neuanfang. Es gilt, das unbestrittene Know-How der 370 Beschäftigten in Kiel zu erhalten. Die Stadt Kiel und das Land Schleswig-Holstein brauchen diesen innovativen Werftstandort am Nord-Ostsee-Kanal. Die CDU-Fraktion wird deshalb alles in ihrer Macht stehende tun, um die Zukunft des Unternehmens und seiner Beschäftigten zu sichern.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren