Heike Franzen

Heike Franzen
Bildungspolitik

| Nr. 328/13

Öffentliche Anerkennung für die Leistung von Pflegefamilien ist dringend notwendig

Anlässlich des am 01. Juni 2013 stattfindenden ersten landesweiten Tags der Pflegefamilie erklärt die CDU-Sozialpolitikern Heike Franzen:

„Pflegeeltern tragen eine große Verantwortung, wenn sie Kinder in ihre Familien aufnehmen. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag - Urlaub oder eine Pause von dieser Aufgabe gibt es nicht. Für diesen Einsatz spreche ich allen Pflegeeltern in Schleswig-Holstein meinen größten Dank aus.“

Die Zahl der Kinder, die in Deutschland aus ihren Familien genommen werden müssen und in Pflegefamilien aufwachsen, steige stetig. Alleine in Schleswig-Holstein sei die Zahl der Kinder, die eine Pflegefamilie suchen, in den vergangenen fünf Jahren um 25 Prozent gestiegen. Was fehle, seien jedoch Pflegefamilien, die diesen Kindern eine Chance geben, in einer Familie aufzuwachsen. Diese Familien verdienten neben Dank und Respekt aber auch die notwendigen unterstützenden Maßnahmen durch die Träger der Jugendhilfe.

„Gut begleitete Pflegefamilien können gute Arbeit leisten. Da ich selbst viele Jahre Pflegemutter war, weiß ich, wie anstrengend und nervenaufreibend diese Aufgabe sein kann. Dennoch wünsche ich mir, dass sich noch mehr Familien für die Aufnahme eines Pflegekindes entscheiden. Es gibt nichts Schöneres als mitzuerleben, dass ein Kind eine zweite Chance auf eine Kindheit in einer Familie hat und seinen Weg gehen kann“, so Franzen abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren