Astrid Damerow

Astrid Damerow
Europapolitik

| Nr. 344/15

Ohne Hilfsorganisationen und freiwillige Helfer wäre ein Betrieb der Einrichtung im Augenblick nicht möglich

Die integrationspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Astrid Damerow, hat sich heute (21. Juli 2015) beeindruckt über das Engagement der ehrenamtlichen Helfer in der Erstaufnahmeeinrichtung in Seeth geäußert.

„Es es überwältigend, was die Helferinnen und Helfer vor Ort leisten, um den Betrieb der Einrichtung zu ermöglichen und den dort ankommenden Menschen unmittelbar zu helfen. Es wäre ohne das unbürokratische Engagement von Hilfsorganisationen und freiwilligen Helfern nicht möglich gewesen, so kurzfristig Menschen in dieser Einrichtung unterzubringen. Dies verdient unseren Respekt und unsere Dankbarkeit.“

Damerow forderte die Landesregierung auf, alles Notwendige zu tun, um in Seeth zügig auch die erforderlichen hauptamtlichen Strukturen aufzubauen. Dieser Aufgabe komme hohe Priorität zu.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren