CDU LV

| Nr. 018/08

Peter Harry Carstensen und Dr. Johann Wadephul zu den ersten Hochrechnungen in Niedersachsen und Hessen

Zu den ersten Hochrechnungen bei den Landtagswahlen in Niedersachsen und Hessen erklären der schleswig-holsteinische CDU-Landesvorsitzende Peter Harry Carstensen und der Vorsitzende der schleswig-holsteinischen CDU-Landtagsfraktion, Dr. Johann Wadephul:

„Wir gratulieren Ministerpräsident Christian Wulff zu seinem herausragenden Wahlerfolg in unserem Nachbarland Niedersachsen.“

Carstensen: „Dies ist eine Bestätigung der hervorragenden Politik, für die die Union in Niedersachsen seit der Regierungsübernahme steht. Gemeinsam mit ihm und Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust werden wir die norddeutsche Erfolgsgeschichte der letzten Jahre weiter fortschreiben.“ Nachdenklich stimmen müsse in Niedersachsen der Einzug der Linken in den Landtag. Fraktionschef Wadephul: „Der sichere Einzug der SED-Erben in das erste Parlament eines westdeutschen Flächenlandes trübt die Freude über die deutliche bürgerliche Mehrheit in Niedersachsen.“

Die Hochrechnungen in Hessen zeigten, dass es der hessischen CDU in dieser Situation offensichtlich nicht gelungen sei, die erfolgreiche Bilanz ihrer Regierung ausreichend zu vermitteln.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Pressesprecher
Dirk Hundertmark
Sophienblatt 44-46, 24114 Kiel

Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren