CDU-Fraktion

Reine Effekthascherei

Mit einem mündlichen Antrag hat die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen heute (05. Mai 2011) versucht, den Punkt „Energiebeschaffung des Landtages“ auf die Tagesordnung der Finanzausschusssitzung zu bringen:

„Die laufende Ausschreibung der GMSH für sämtliche Landesliegenschaften beruht auf gefassten Beschlüssen von Finanzausschuss und Landtag. Auf mündlichen Zuruf, finanzwirksame Entscheidungen treffen zu wollen, spricht nicht für solides Haushaltsgebahren“, erklärte CDU-Finanzexperte Tobias Koch dazu.

Katharina Loedige, finanzpolitische Sprecherin der FDP: „Das zeigt, dass es den Grünen wieder einmal nicht um die Sache geht, sondern um reine Effekthascherei. Nach dem jetzigen Ausschreibungstext können sich alle Anbieter an der Ausschreibung beteiligen, also auch Ökostromanbieter.“

Koch und Loedige betonten das Bekenntnis der Regierungsfraktionen zum Ausstieg aus der Kernenergie und Umstieg auf eine regenerative Energieversorgung: „Auch hier gilt jedoch: Es geht nicht um kurzfristige Effekthascherei, sondern um einen nachhaltigen Umstieg“, so Koch und Loedige.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Eva Grimminger (Pressesprecherin)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren