Heike Franzen

Heike Franzen
Bildungspolitik

| Nr. 057/14

Schleswig-Holstein hat dank Glücksburg eine Hauptstadt mehr!

Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Heike Franzen, gratulierte heute (3. Februar 2014) der Stadt Glücksburg zum Erhalt der Plakette „Außergewöhnlichste Vorlesestadt“:

„Glückwunsch nach Glücksburg für diese beeindruckende Leistung! Dank des beeindruckenden Konzeptes der Glücksburger zum Vorlesetag 2013 hat Schleswig-Holstein nun eine Hauptstadt mehr.“

Dass eine schleswig-holsteinische Stadt den Titel geholt habe, freue sie außerordentlich. Glücksburg hatte sich in einem Wettbewerb gegenüber einer Reihe von Gemeinden aus der gesamten Bundesrepublik durchgesetzt.

„Der beachtliche Einsatz der Glücksburger zum Vorlesetag hat sich gelohnt. Die Initiatoren haben mit einem tollen Konzept für das Lesen geworben und sind dafür zu Recht mit dem Titel „außergewöhnlichste Vorlesestadt“ ausgezeichnet worden“, erklärte Franzen.

Sie wünsche sich, dass die Landesregierung in Zukunft den Einsatz für das Lesen noch mehr würdige und Initiativen wie in Glücksburg auch die entsprechende Anerkennung zuteil werden ließe.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren