Hans-Jörn Arp

Hans-Jörn Arp
Parlamentarischer Geschäftsführer, Verkehr

| Nr. 298/15

Dieser unnötige Streik hat nur Verlierer gebracht

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Hans-Jörn Arp, hat die erfolgreiche Schlichtung bei der Bahn begrüßt:

„Gott sei Dank ist dieses überfällige Ergebnis endlich da. Diese Tarifverhandlungsrunde kannte durch den unnötigen Streik nur Verlierer. Am meisten haben die Pendler und die mittelständische Wirtschaft gelitten“, so Arp heute (01. Juli 2015).

Besonders bitter sei, dass GdL und Bahn dem Image des Schienenverkehrs als zuverlässiges Verkehrsmittel im Laufe der Tarifverhandlungen schweren Schaden zugefügt hätten.

„Bei uns in Schleswig-Holstein bestand für die Bahn angesichts ständiger Staus die große Chance, sich als Alternative sowohl für Pendler als auch den Güterverkehr zu präsentieren. Mit den ständigen Streiks wurde genau das Gegenteil erreicht. Die Bahn hat Kunden verloren, die sie nur schwer zurück kommen werden. Das trifft auch die GdL“, so Arp.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern