Heiner Rickers

Heiner Rickers
Agrar und Umwelt, Ländliche Räume, Tierschutz

Bullenkälber | | Nr. 221/16

Minister Habeck stellt Behauptungen des Grünen Abgeordneten Voss richtig

Der agrarpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Heiner Rickers, hat sich nach dem heutigen (18. Mai 2016) Bericht von Umweltminister Robert Habeck im Umwelt- und Agrarausschuss über eine vermeintlich im Land stattfindende Tötung männlicher Kälber erleichtert gezeigt. Die CDU-Fraktion hatte den Bericht des Ministers nach einem im SHZ am 10. Mai erschienenen Zeitungsartikel beantragt:

„Die unter anderem durch den Kollegen Bernd Voss von den Grünen öffentlich erhobenen Verdächtigungen über die angebliche Tötung von Bullenkälbern in Schleswig-Holstein sind nach dem Bericht des zuständigen Ministers in sich zusammen gebrochen. Habeck hat klargestellt, dass ihm keine diesbezüglichen Fälle bekannt seien“, so Rickers.

Rickers bedauerte allerdings, dass der Minister den öffentlichen Unterstellungen gegen die Landwirte erst auf Antrag der CDU im Ausschuss widersprochen habe.

„Wenn ein solches Bauernbashing stattfindet, dann muss der zuständige Minister gerade in Krisenzeiten schnell reagieren. Hier hätte Habeck die Gelegenheit gehabt, sich einmal als Landwirtschaftsminister schützend und frühzeitig vor unsere Bauern zu stellen“, so Rickers.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern