| Nr. 509/2012

Unser Handwerk braucht die Unterstützung der Landesregierung

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Jens-Christian Magnussen, hat die Landesregierung heute (19. November 2012) aufgefordert, sich für einen erfolgreichen Abschluss des laufenden Vermittlungsverfahrens über das „Gesetz zur steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung“ einzusetzen:

„Wer – wie der selbst ernannte Energiewendeminister Robert Habeck – in jedem Interview für Energieeinsparung wirbt, der muss diese auch durch politisches Handeln unterstützen. Energiewende und Energieeinsparung sind zwei Säulen einer Medaille“, so Magnussen.

Hintergrund ist die Sitzung des Vermittlungsausschusses von Bundesrat und Bundestag am kommenden Mittwoch (21. November 2012).

Auch die schleswig-holsteinischen Handwerksbetriebe würden von einer steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung profitieren, betonte der CDU-Wirtschaftsexperte. „Bislang hat die Dänen-Ampel unseren Handwerksbetrieben nur Knüppel zwischen die Beine geworfen. Statt sich um ein bürokratisches und mittelstandfeindliches Vergabegesetz zu kümmern, sollte die Landesregierung besser dafür sorgen, dass unser Handwerk Aufträge bekommt. Die energetische Gebäudesanierung würde für unsere Handwerksbetriebe Aufträge schaffen“, so Magnussen abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern